Leseprojekte in unserer Grundschule

Bildquelle: Johann-Belzer Schule, Weisenbach​

Die durch Pisa und VERA hervorgerufenen Diskussionen bezüglich einer mangelhaften Leseleistung der deutschen Schüler veranlasste uns, intensiv über eine Verbesserung der Leseförderung in unserem Unterricht nachzudenken.

Um die Leseanfänger an das Lesen heranzuführen und auch in den höheren Klassen die Lesemotivation zu fördern, fanden auch in diesem Jahr an unserer Grundschule interessante Leseprojekte stattt. Frau Egloff und Frau Beneke vom Verein "Leselust" in Baden-Baden bereicherten in den letzten 3 Monaten den Deutschunterricht auf ganz unterschiedliche Weise.

Die Kinder der 1. Klasse genossen es, "Großvaters Geschichten - oder Das Bett mit den fliegenden Bäumen" von Erwin Moser vorgelesen zu bekommen.

Kranksein ist sooo langweilig! Wie gut, dass Herberts Großvater Geschichten für seinen Enkel erfindet. In die warme Bettdecke gekuschelt lauscht Herbert den Abenteuern vom großen und vom kleinen Klaus, von einer Ratte mit großem Weindurst, vom faulen Peter, der in eine Tigerkatze verwandelt wird, und von vielen mehr. Und wenn der Großvater mal etwas vergisst, fällt Herbert das ganz bestimmt auf - er ist nämlich ein ziemlich guter Zuhörer. Als er wieder gesund ist, erfindet er sogar selbst das Abenteuer vom Bett mit den fliegenden Bäumen.

Die Stunden, in denen die Kinder den fantasievollen Vorträgen zuhören könnten, wurden zu einem beliebten Ritual, das jeden Montagmorgen stattfand. Neben den zeichnerischen Auseinandersetzungen mit den poetischen Geschichten, wurden kleine Experimente durchgeführt, Zaubersprüche erfunden oder Unterwasserwelten gebastelt.

Bildquelle: Johann-Belzer Schule, Weisenbach​

Klasse 2 lernte „Die unglaublichen Abenteuer von Wilbur McCloud: Stürmische Jagd“ kennen. Ein Buch um ein kleines Propellerflugzeug, das im Sturm von seinem Vater getrennt wird und auf der Suche nach ihm zahlreiche Abenteuer erlebt.

Dabei stand nicht nur zuhören an, sondern auch Flugzeuge und Spiele basteln, malen und vieles mehr. Am Ende des Projektes stand für alle Schüler fest: „Das wollen wir im nächsten Schuljahr wieder machen.“

Bildquelle: Johann-Belzer Schule, Weisenbach​

Die Klasse 3 beschäftigte sich mit dem Buch "Lord Gordon - in königlicher Mission". Es ging dabei um einen Mops, der bei Queen Victoria im Schloss in London lebte und eigentlich sehr verwöhnt war. Nun bekam aber sein Freund - der junge Diener Collin - das Problem, dass er für den Diebstahl eines silbernen Löffels verantwortlich gemacht wurde. Collin flüchtete aus dem Schloss und Lord Gordon begann ihn in ganz London zu suchen. Er erlebte dabei viele gefährliche Situationen, die er zusammen mit Raskall, einem Londoner Straßenhund, erfolgreich meisterte. Zum Schluss ging alles gut aus: Der wahre Dieb wurde mit Hilfe der Hunde gefunden und Lord Gordon kehrte sehr erfolgreich mit seinem Freund Collin ins Schloss zurück.

Die Kinder der Klasse 3 fieberten mit und erfüllten die gestellten Aufgaben mit Freude: Hunderassen zu suchen, etwas über Queen Victoria zu finden, einen eigenen Schluss zu schreiben und ein eigenes Spiel zu erfinden und zu basteln. Klasse 3 hatte an dem Leseprojekt viel Freude.

Bildquelle: Johann-Belzer Schule, Weisenbach​

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 beschäftigten sich mit dem Buch „Die Brüllbande“ von Jörg Isermeyer. Sie erstellten während des Projektes eine eigene Mappe mit passenden Texten, Bastelarbeiten und Briefen zum Buch. Diese Hausaufgaben beinhalteten auch das Basteln eines Instrumentes, so wie Bastian und seine Band dies in der Geschichte ebenfalls tun.

Bastian wünscht sich ein Spielzeugraumschiff, hat aber leider kein Geld dafür. Dabei versucht er einiges, um an das nötige Kleingeld zu kommen, z.B. für die Nachbarin Fr. Brommelbacher einzukaufen, was aber gründlich misslingt. Bei einem Spaziergang durch die Stadt bemerkt er David, einen jungen Straßenmusiker, der in seinem Gitarrenkasten einiges an Kleingeld liegen hat. Straßenmusiker, das wär’s! Zusammen mit David und seinen Schulfreunden gründet Bastian eine Band, bastelt Musikinstrumente und dichtet Texte auf die Musik der Beatles. Alles könnte so schön sein, doch irgendetwas stimmt mit Bastians Vater nicht. Er liegt nur noch auf dem Sofa, redet nichts mehr und verbreitet trübe Stimmung. Nach und nach findet Bastian heraus, dass sein Vater eine seltsame Krankheit hat: eine Depression!

Wie es weitergeht? Lest doch selbst!

Schüler der Kl. 4 über das Leseprojekt und Frau Benekes Buchauswahl:

Rihan: „Das Buch hat mir sehr gefallen...es war so lustig, so schön und traurig, alles, was ein Buch haben muss.“

Jule: „Liebe Frau Beneke, vielen Dank für die schöne Zeit. ...Ich fand das Buch sehr toll und spannend, vor allem, als Bastians Vater von Zuhause weglief.“

Max: „Liebe Frau Beneke, vielen Dank für das tolle Leseprojekt. Es hat mir sehr gefallen. Es war eine schöne Abwechslung zu den Deutschstunden.“

Mekin: „Das Buch war lustig, Es hat Spaß gemacht zuzuhören, die Hausaufgaben haben auch Spaß gemacht, das mit dem Basteln und alle anderen Sachen.“

Lea-Sophie: „...ich finde das Buch auch sehr spannend und sehr cool, dass Bastian nicht aufgegeben hat! Ich finde das Buch an sich auch sehr lustig mit den Sprüchen von Bastians Mutter.“

Bildquelle: Johann-Belzer Schule, Weisenbach​

Beim gemeinsamen Abschluss stellten die Klassen Ihre Projekte in der Festhalle vor und machten so auch auf die anderen Bücher neugierig, die von Frau Egloff und Frau Beneke als Geschenke für die Klassenbibliotheken überreicht wurden. Alle Beteiligten freuen sich schon auf das nächste Jahr, in dem neue Projekte geplant sind. Vielen Dank für das wunderbare Engagement der "Leselust"!

Adresse

Johann-Belzer Grund und Werkrealschule Weisenbach-Forbach
Jahnstraße 2
76599 Weisenbach
Telefon (07224) 2170
Fax (07224) 990560